Dividendenstrategie

Viele Anleger folgen der Dividendenstrategie nach der Wertpapiere von Unternehmen gekauft werden, die eine hohe Dividendenrendite aufweisen. In den 90er Jahren veröffentlichte Michael O'Higgins den Bestseller "Beating the Dow", worin er beschreibt mit welchen Strategien der Dow-Jones langfristig geschlagen werden kann. Mit seiner Strategie sich auf Dividenden-Titel zu konzentrieren, hätte seit 1989 eine durchschnittliche Jahresrendite von 8,7 Prozent erzielt werden können. Im Vergleichszeitraum hat der Dax zwei Prozentpunkte schlechter performt. Es gibt in Deutschland den DivDAX, der 15 Dax-Unternehmen enthält, die die höchste Dividendenrendite aufweisen.

Dividendenstrategie

Tag der Hauptversammlung

Die jährliche Hauptversammlung (HV), auch ordentliche Hauptversammlung findet regelmäßig jährlich statt. Halter von Stammaktien eines Unternehmens sind Stimmberechtigt und dürfen an der Hauptversammlung teilnehmen. Auf einer ordentlichen Hauptversammlung werden grundsätzliche Entscheidungen beschlossen. Hierzu zählt beispielsweise die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats, aber auch die Ausschüttung von Gewinnen in Form einer Dividende. Bei außerordentlichen Hauptversammlungen werden unerwartete Ereignisse, wie Kapitalerhöhungen oder Kapitalherabsetzungen sein. Hierzu können aber auch Übernahmen oder Fusionen zählen.

Tag der Hauptversammlung

DAX

Der Deutsche Aktienindex, kurz DAX ist der bedeutendste Aktienindex Deutschlands. Er umfasst die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen, die an der Frankfurter Börse gelistet werden und wird aufgrund der Anzahl auch DAX30 genannt. Damit ein Unternehmen in den DAX aufgenommen wird, muss es im Prime Standard aufgeführt sein, im XETRA gehandelt werden und einen Streubesitz von mindestens 10% aufweisen. Darüber hinaus muss sich der Unternehmenssitz in Deutschland befinden oder den Schwerpunkt seines Handelsumsatzes an Aktien in Frankfurt und einen Sitz in der europäischen Union haben.

DAX

 

Wann zahlen DAX Unternehmen ihre Dividende aus?

Für Aktieninhaber ist der Tag der Hauptversammlung wesentlich für die Zahlung der Dividende. Hierbei gilt zu beachten, dass für den Erhalt der Dividende es notwendig ist, dass das Wertpapier am Tag vor dem Ex-Tag im Wertpapier-Depot des Traders liegt. Hierbei richtet sich der Anspruch der Dividenden-Zahlung nach dem Schlusstag. Der Ex-Tag ist regelmäßig der Zahlbarkeitstag. Weitere Informationen erhalten Sie auch im Dividendenkalender Glossar.

Aktienkauf

Beim Aktienkauf stellen sich gerade Anfänger die Frage, wo man Aktien am Günstigsten kauft. Neben dem klassischen Filialgeschäft für Wertpapiere gibt es seit einigen Jahren den Trend zum Kauf von Aktien über das Internet. Die Vor- und Nachteile für beide Varianten werden im Aktienkauf Ratgeber erklärt. Der Dividenden-Kalender eignet sich für Rendite-orientierte Anleger, um zu prüfen wann die DAX Unternehmen Dividende auszahlen und wie hoch diese ausfallen wird. Neben der Dividendenrendite wird der Tag der Generalversammlung sowie der Ort dargestellt, da dividendenberechtigte Aktionäre an der Jahreshauptversammlung teilnehmen können und somit ihre Teilnahme im Voraus besser einplanen können. 

Bankenliste

Neben den Hauptversammlungen und Dividenden deutscher und internationaler Aktien bieten wir auf dieser Seite eine Bankenliste, die sowohl etablierte, deutsche Banken umfasst, als auch internationale neue Banken, sogenannte Challenger Banks, auch Neobanks oder Fintechs genannt. Diese Banken stechen aus den fast 2.000 Kreditinstituten in Deutschland insbesondere durch ihre digitalen Angebote hervor. Zu diesen zählen insbesondere N26, Revolut und als neuestes, nachhaltiges Finanzinstitut die Tomorrow Bank aus Hamburg.